Die fünf größten Eishockeystadien der Welt

0
335

Die Stadien im Eishockey sind zwar nicht so groß wie beim Fußball, aber es gibt dennoch einige durchaus imposante Arenen. Viele davon findet man natürlich in Ländern wie USA und Kanada, aber es gibt auch eine Überraschung, mit denen die meisten vielleicht gar nicht gerechnet haben. Denn ein Land in Asien lockt mit dem zweitgrößten Stadion überhaupt, dazu später mehr im Artikel.

Wir möchten Ihnen hier die größten Eishockeystadien der Welt sortiert nach Kapazität kurz vorstellen. Leider ist kein Stadion aus Österreich dabei, auch nicht unter den ersten 100. Doch vielleicht kann sich das in Zukunft sogar noch ändern.

1.   Rupp Arena (23.000) – Lexington, USA

Das größte Eishockeystadion der Welt befindet sich in Lexington im Bundesstaat Kentucky, USA. Die Rupp Arena bietet 23.000 Zuschauern einen Platz und wurde im Jahr 1976 eröffnet. Dabei ist die Stadt selbst relativ klein und hat nur etwas mehr als 300.000 Einwohner. Auch die zwei lokalen Mannschaften, die dort früher ihre Spiele austrugen, gibt es nicht mehr (Kentucky Thoroughblades und Lexington Men O’War).

Das Stadion erzählt also eine Geschichte von vergangenen Zeiten, als Eishockey noch ein fester Bestandteil der Stadt war. Heute wird es für allerlei verschiedene Sportarten und Events genutzt, darunter Basketball, Konzerte, Wrestling usw., und Sie können die besten Quoten dafür auf Websites wie NetBet Sport Österreich finden. Die Amerikaner sind als sportverrückte Nation bekannt und haben nicht nur das größte Eishockeystadion, sondern schließen auch mit Abstand die meist en Sportwetten ab.

2.   Saitama Super Arena (22.500) – Saitama, Japan

Saitama liegt gleich neben Tokio und ist die jüngste Millionenstadt in Japan mit insgesamt über 1,3 Millionen Einwohnern. Viele glauben, es sei sogar ein Stadtteil von Tokio, doch es ist offiziell eine eigene Stadt. Die Saitama Super Arena hat ein Fassungsvermögen von 22.500 Zuschauern bei Eishockeyspielen. Sie wurde im Jahr 2000 eröffnet und lockt jedes Jahr viele Besucher an, auch weil das Zentrum von Tokio in nur 30 Minuten per Bahn erreicht werden kann.

Auch in diesem Fall ist der Heimspielbetrieb auf ein Basketballteam ausgelegt, die Saitama Broncos. Aber es gab auch viele internationale Events, die in der Arena stattfanden. Darunter ein NHL-Spiel, zwei NBA-Spiele und zuletzt im Jahr 2022 sogar die Weltmeisterschaft im Boxen-Mittelgewicht zwischen Golovkin und dem Japaner Murata.

3.   Centre Bell (21.273) – Montreal, Kanada

Auf Platz drei der größten Eishockeystadien der Welt steht das Centre Bell in Montreal. Das ist natürlich wenig überraschend, schließlich ist Eishockey in Kanada die Nationalsportart. Das Stadion bietet insgesamt 21.273 Zuschauern Platz und wurde im Jahr 1996 eröffnet. Es ist auch das erste Stadion auf dieser Liste, das tatsächlich zum Heimspielbetrieb durch eine Eishockeymannschaft genutzt wird.

Und dabei handelt es sich um keinen geringeren als die Canadiens de Montréal, die erfolgreichste Mannschaft in der Geschichte der NHL. Mit insgesamt 24 Stanley-Cup-Siegen ist es nämlich der Rekordmeister, der seinen Gegner im Centre Bell sprichwörtlich das Fürchten lehrt.

4.   Greensboro Coliseum (21.273) – Greensboro, USA

Eigentlich teilen sich das Centre Bell und das Greensboro Coliseum den dritten Platz. Denn es hat ebenfalls bei Eishockeyspielen ein Fassungsvermögen von 21.273. Greensboro ist wieder eine eher weniger bekannte Stadt in den USA und hat sogar noch weniger Einwohner als Lexington. Das Greensboro Coliseum ist jedoch ein Teil der Geschichte und wurde bereits im Jahr 1959 eröffnet.

Anfangs trugen dort die Greensboro Generals ihre Eishockeyspiele aus, später dann die Greensboro Monarchs. Heute wird dieses Stadion durch die Greensboro Swarm für Basketball genutzt. Aber es findet natürlich auch viele andere Events dort statt, um eine höhere Auslastung zu erreichen.

5.   United Center (20.500) – Chicago, USA

Auf dem fünften Platz landet das United Center in Chicago. Mit insgesamt Platz für 20.500 Zuschauer ist es dabei alles andere als klein. Es wurde im Jahr 1994 eröffnet und beheimatet die Chicago Blackhawks, die den Stanley-Cup insgesamt 6 Mal gewinnen konnten, zuletzt in 2015.

Doch auch ein weiterer weltweit berühmter Verein trägt dort seine Heimspiele aus, nämlich die Chicago Bulls. Damit mag dieses Stadion zwar das kleinste auf dieser Liste sein, doch es ist wahrscheinlich auch das bekannteste. Denn mit den Blackhawks und den Bulls locken gleich zwei Mannschaften von Weltruf in diese Arena.