Die schönsten Fachwerkstädte des Landes

0
330

Schöne Fachwerkhäuser sind eine Bereicherung für jedes Stadtbild, denn jedes davon gilt fast schon als einzigartiges Kunstwerk. In Deutschland gibt es zahlreiche traumhafte Städte, die mit ihren bunten Fachwerkhäusern unzählige Besucher aus der ganzen Welt anlocken. Dennoch kennen nicht mal alle Bürger die schönsten Fachwerkstädte des Landes, weil diese oftmals klein und abgelegen sind.

Wer sich jedoch für Fachwerkhäuser interessiert, der sollte sich unbedingt den imposanten und historischen Fachwerkstädten Deutschlands widmen, die es im ganzen Land zu erkunden gibt.

Quedlinburg

Sie ist Deutschlands größte Fachwerkstadt und ist dennoch vielen Einheimischen überhaupt nicht bekannt. Das kleine Quedlinburg in Sachsen-Anhalt hat nämlich mehr als 2100 wunderschöne Fachwerkhäuser und damit die meisten in ganz Deutschland. Dabei hat die Stadt derzeit nur etwas über 20.000 Einwohner. Fast jeder Zehnte wohnt also in einem der imposanten Häuser, die auch immer mehr Touristen aus aller Welt anziehen.

Seit dem Jahr 1994 gilt Quedlinburg zudem als UNESCO-Weltkulturerbe und als perfektes Beispiel einer gut erhaltenen mittelalterlichen Stadt. Besonders eindrucksvoll ist der Marktplatz mit dem Rathaus sowie die riesige Stiftskirche mit Schloss, die praktisch über der Stadt thronen. Die engen Gassen samt Kopfsteinpflaster verbinden dabei alle Fachwerkhäuser und Sehenswürdigkeiten kunstvoll miteinander.

Von Quedlinburg ist es übrigens nicht weit nach Magdeburg, in dem sich das beliebte Merkur Casino befindet. Wer es nicht ins Casino von Magdeburg schafft, der kann auch von überall online Slots bei NetBet spielen. Das kann eine tolle Abwechslung nach einem langen Tag in Quedlinburg sein.

Hannoversch Münden

Eine weitere kaum bekannte Fachwerkstadt ist Hannoversch Münden in Niedersachsen. Diese traumhaft schöne Stadt sieht sogar noch besser aus als auf den Fotos, die man sonst im Internet findet. Die bezaubernde historische Altstadt ist ein absolutes Highlight und das imposante Rathaus macht einen fast schon sprachlos. Es hat eine beeindruckende Fassade und lockt dreimal am Tag mit einem wunderbaren Glockenspiel, das an den berühmten Marienplatz in München erinnert. Man muss sich jedoch nicht den Platz mit tausend anderen teilen, weil Hannoversch Munden alles andere als überlaufen ist.

Direkt neben dem Rathaus befindet sich die gotische Kirche St. Blasius sowie das Welfenschloss Münden, die beide ebenfalls zur mittelalterlichen Atmosphäre der Fachwerkstadt beisteuern. Doch es gibt noch zahlreiche weitere imposante Bauwerke, die es in der kleinen Stadt mit knapp 23 Tausend Einwohnern zu entdecken gilt.

Die vielen schönen Fachwerkhäuser durchziehen die ganze Stadt und umrahmen die insgesamt drei Flüsse, die die Stadt durchqueren. Deswegen bezeichnet man Hannoversch Münden auch als „Drei-Flüsse-Stadt“, weil sich in ihr die Werra, die Fulda und die Weser treffen. Wer also eine malerische Fachwerkstadt in Niedersachsen besuchen möchte, der sollte unbedingt nach Hannoversch Münden.

Bernkastel-Kues

Die letzte Stadt auf der Liste befindet sich in Rheinland-Pfalz auf halbem Weg in Richtung Luxemburg. Zwar hat die kleine Fachwerkstadt Bernkastel-Kues mit seinen gerade mal 6 Tausend Einwohnern fast schon den Charme eines Dorfs, doch dafür kommen die schönen Fachwerkhäuser fast noch besser zur Geltung. Das kleine Städtchen schlängelt sich an der Mosel entlang und wird auf zwei Teilen mit einer Brücke verbunden.

Das Zentrum bildet dabei der beschauliche und dennoch imposante Marktplatz, der von vielen wundervollen Fachwerkhäusern umkreist wird. Hier findet man auch das wahrscheinlich bekannteste Fachwerkhaus von Bernkastel-Kues, das sogenannte Spitzhäuschen, das heute als Weinstube dient. Wer also einen köstlichen Wein in einem historischen Fachwerkhaus genießen möchte, der ist hier genau richtig.

Doch es gibt noch unzählige weitere historische Häuser, die noch heute als Gasthöfe, Weinstuben und kleine Läden dem kleinen Ort seinen Zauber verleihen. Wie in fast allen mittelalterlichen Städten, gibt es auch in Bernkastel-Kues eine imposante Burg, die über der Stadt thront. Diese ist zwar nicht mehr perfekt erhalten, doch wissensdurstige Besucher können sich trotzdem von der langen Geschichte verzaubern lassen.